Frage der Woche: Aus welchem Fehler hast du am meisten gelernt?

Aus Fehlern zu lernen ist eine große Chance. Das Gute ist: Du musst nicht alle Fehler selbst machen. Du kannst auch aus den Fehlern anderer lernen.

Stichworte: , ,

Kategorie: Wachsen

Maren Martschenko
Maren Martschenko

Es ist schon seltsam: In der Schule lernen wir sehr schnell, dass Fehler machen nichts Gutes ist. Falsche Antworten werden mit Rotstift und schlechten Noten bestraft. Scham- und Schuldgefühle stellen sich ein. Das Blöde ist: Diese Gefühle verhindern, dass man etwas aus seinen Fehlern lernen kann.

Vor vielen Jahren hielt ich auf einer Konferenz einen Vortrag. Mir unterlief im Vorfeld eine ganze Reihe von Fehlern, die am Ende dazu führten, dass der Vortrag völlig in die Hose ging. Es fing damit an, dass ich den Termin falsch notiert hatte. Dass ich immer erst auf den letzten Drücker begann, meinen Vortrag zu planen, rächte sich doppelt. Zudem hatte ich mich nicht ausreichend über das anwesende Publikum informiert. Hätte ich das getan, hätte ich mein Thema ganz anders zugeschnitten. Am Ende schämte ich mich so, dass ich am liebsten im Boden versunken wäre. Und beschloss, besser keine Vorträge mehr zu halten. Rückblickend eine völlig absurde Reaktion.

Bis ich zu einer Fuck-up-Night als Speakerin eingeladen wurde, um über eine Situation des Scheiterns zu erzählen. Dort teilte ich diese Geschichte. Es war so befreiend, weil ich in der Vorbereitung auf diesen Vortrag noch einmal alles analysierte und sehr über mich selbst lachen musste.

Durch die Scham- und Schuldgefühle und die daraus resultierende Vermeidungsstrategie hatte ich mir jegliche Chance genommen, aus den Fehlern zu lernen. Heute fange ich früher mit der Vorbereitung an, informiere mich beim Veranstalter genau über das Publikum und erlaube mir bewusst, Fehler zu machen, weil sie mir helfen, besser zu werden.

Wie ist es bei dir? Aus welchem Fehler hast du am meisten gelernt? Vielleicht war es auch gar kein eigener Fehler, sondern der von jemand anderem.

Dafür einfach als Basismitglied (0€) registrieren und einloggen. Zusätzlich hast du Zugriff auf den Trail des Monats, bekommst Einladungen zu ausgewählten Club-Events und erhältst am Montagmorgen eine motivierende Check-in-Mail für die Woche. Kurz: Du arbeitest ab sofort nicht mehr alleine vor dich hin, sondern bist Teil einer Community mit Freude am Unternehmen und Wachsen.

Rückmeldungen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

#SPRINT DARF Methode mit 6 Modulen

Die Kernidee dieses Trails: Wie du dir authentische Ziele setzt, an denen du wirklich dranbleiben möchtest.

Bist du der Typ „Treibholz“ und vertraust dich lieber dem Strom des Lebens an? Dann brauchst du dir keine richtungsweisenden Ziele setzten. Allen anderen lege

Frage der Woche: Wie möchtest du dich fühlen

Zusammen mit den Qualitäten sind Gefühle deine wichtigsten Wegweiser zum Ziel und der Schlüssel zu einem zufriedenen Leben.

Weitere Neuigkeiten

Reslienz bedeutet nicht die Abwesenheit von Angst, sondern der bewusste Umgang damit nach dem Motto "Feel your fears and do it anyway". #TIPP
Kund:innen kommen wegen eine guten Produkts und gehen wegen schlechter Erfahrungen mit dem Unternehmen