Meine drei wichtigsten Wegweiser: Mein Warum, meine Angst und Hindernisse auf dem Weg.

Drei wichtige Wegweiser in deinem Business

Orientierung gibt Sicherheit. Und die brauchen wir in unsicheren Zeiten wie diesen ganz besonders. Die Frage ist: Wer oder was kann dir als Solopreneur:in Orientierung und damit Sicherheit geben? Der Blick auf andere hilft eher nicht.

Stichworte: , ,

Kategorie: Positionierung

Maren Martschenko
Maren Martschenko

Orientierung gibt Sicherheit. Und die brauchen wir in unsicheren Zeiten wie diesen ganz besonders. Die Frage ist: Wenn du Solopreneur:in bist, wer oder was kann dir Orientierung und damit Sicherheit geben? Der Blick auf andere hilft eher nicht.

Meine drei wichtigsten Wegweiser, um im täglichen Tun auf Kurs zu bleiben, sind mein Warum, meine Angst und Hindernisse, die sich mir in den Weg stellen.

Warum

Mein Warum lautet: Ich inspiriere und bestärke andere Menschen inspirieren, mit ihrem Business ihren eigenen Weg zu gehen und damit die Welt besser zu machen. Das ist die Messlatte, die ich an mein Handeln anlege. Egal, ob ich etwas schreibe, erzähle oder ein neues Angebot entwickle, ich kann genau sagen und regelrecht spüren, ob ich im Einklang mit meinem Warum agiere und entscheide.

Angst

Angst war früher der größte Blocker in meinem Leben – bis ich irgendwann gelernt habe: Da wo die Angst ist, ist die Chance auf Entwicklung. Seitdem gehe ich immer dahin, wo die Angst ist.

Es gab im Jahr 2020 den Moment, wo ich entscheiden musste, ob ich mit dem Magnetprodukt-Club „all in“ gehe und einen Teil meiner Altersvorsorge in die Plattform und die Marke investiere. Ging mir da der Arsch auf Grundeis? Auf jeden Fall! Mit so einer großen Summe Geld hatte ich noch nie hantiert. Das war in Sachen Money und Growth Mindset mein persönliches Wachstumsprogramm im Fast Forward Modus. Mittlerweile ist es so, wenn ich merke, dass sie die Angst meldet, steige ich gar nicht mehr in das Drama ein, und freue mich ganz nach der Devise: Entweder ich gewinne oder ich lerne.

Hindernisse

Last, but not least: Hindernisse. Sie sind für mich der wichtigste Hinweis, dass etwas leichter oder einfacher geht. Gerade wenn man eine technologische Plattform baut, klappen immer mal wieder Dinge nicht wie geplant. So ging es uns mit dem Gamification Elementen, mit unserer Emailsoftware uvm.

Früher habe ich in solchen Momenten gesagt: Maren, stell dich nicht so, beiß dich da durch. Heute weiß ich, wenn ich mich durchbeißen müsste, würde ich Zeit und Energie verschwenden. Und tatsächlich erlebe ich es immer wieder, dass es eine einfachere oder sogar bessere Lösung gibt, wenn ich bei auftauchenden Hindernissen innehalte und nach Alternativen Ausschau halte.

Wir können im Vorhinein nie wissen, ob etwas richtig ist. Die Erkenntnis greift erst rückwirkend. Bleib‘ daher immer bei dir und offen und nicht im Kampfmodus.

Wie ist es mit dir? Was gibt dir Orientierung? Wie gehst du mit Ängsten oder Hindernissen um?

Rückmeldungen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Danke für die wegweisende Inspiration! Auch ich merke, wie sich die intensive Arbeit an meinem Warum und meiner Positionierung der letzten Wochen und Monate auszahlt und mir bei meinen Business-Machenschaften ein guter Leitstern ist.

    Und ich halte es mittlerweile auch so wie du und sage mir im Zweifelsfall auch: entweder gewinne ich oder ich lerne. Das nimmt vielen Angst-Situation automatisch schon mal eine große Portion von Unsicherheit.

    Dein Gedanke zu den Hindernissen finde ich auch sehr spannend, da werd ich mal noch ein wenig drauf rumdenken. Nach anderen Wegen oder Möglichkeiten zu suchen, anstatt sich durchzukämpfen, hört sich sehr erleichternd an. Und das sage ich als begeisterte Kampfsportlerin, hehe.

    1. Das freut mich zu lesen, dass dich dein Warum gut durch die Business-Machenschaften (ich mag das Wort :-)) leitet. Das mit dem Kämpfen ist so eine Sache: Manchmal lohnt es sich zu kämpfen (im Kampfsport allemal), aber nicht immer ist Kampf die Lösung. Leider sind gerade in der Businesswelt solche Durchhalteparolen “Beiß dich durch” weit verbreitet. Manchmal frage ich mich, ob das daran liegt, dass viele Management-Tools aus dem Militär kommen.

Weitere Beiträge

#SPRINT DARF Methode mit 6 Modulen

Die Kernidee dieses Trails: Wie du dir authentische Ziele setzt, an denen du wirklich dranbleiben möchtest.

Bist du der Typ „Treibholz“ und vertraust dich lieber dem Strom des Lebens an? Dann brauchst du dir keine richtungsweisenden Ziele setzten. Allen anderen lege

Frage der Woche: Wie möchtest du dich fühlen

Zusammen mit den Qualitäten sind Gefühle deine wichtigsten Wegweiser zum Ziel und der Schlüssel zu einem zufriedenen Leben.

Weitere Neuigkeiten

Reslienz bedeutet nicht die Abwesenheit von Angst, sondern der bewusste Umgang damit nach dem Motto "Feel your fears and do it anyway". #TIPP
Kund:innen kommen wegen eine guten Produkts und gehen wegen schlechter Erfahrungen mit dem Unternehmen