Trail: Der Loslass-Sprint

Kernidee dieses Sprints: Wie du durch Loslassen der Zukunft Freiraum zur Gestaltung gibst und dich am Ende fragst „Warum habe ich das nicht schon viel früher gemacht?“

Stichworte: , ,

Kategorie: Tools

Maren Martschenko
Maren Martschenko

Was dich in diesem Trail erwartet

Vielleicht bist du bereits seit einigen Jahren selbständig und spürst, dass es Zeit für etwas Neues ist. Dir ist irgendwie die Freude, die Leichtigkeit im Business abhandengekommen – ohne dass du genau festmachen könntest, wann und wie das genau passiert ist. Du merkst, wie du immer Aufgaben aufschiebst. Du schaffst nicht alles, was du dir vornimmst, obwohl du eigentlich eine Macherin bist. Eigentlich müssten deine Tage länger werden, um mehr arbeiten zu können. Dabei werden sie gefühlt immer kürzer.

Aber jetzt fühlst du sich müde. Du würdest gerne wie früher im Flow sein und weniger mit dir hadern. Du sehnst dich einerseits nach Leere im Kalender und gleichzeitig wünschst du dir Fülle auf dem Konto durch gute Aufträge.

Falls du dich in einigen dieser Aussagen wiederfindest, könnte der Loslass-Sprint genau richtig für dich sein. Am Ende hast du idealerweise nur so viele in der Luft, wie du gut jonglieren kannst, und hast Raum für Neues geschaffen. Es werden sich neue Wege zeigen. Dein Kalender ist danach sehr wahrscheinlich nicht leer, aber du fragst dich, warum du mit dem Loslassen nicht schon viel früher begonnen hast 😉

In den nächsten sechs Tagen begleite ich dich Schritt für Schritt beim Loslassen in deinem Business ganz nach dem Motto:

Jedem Ende wohnt der Zauber des Anfangs inne.

Frei nach Hermann Hesse

Wie dieser Trail aufgebaut ist

Vielleicht hast du auch schon diese Sprüche gehört: „Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest – steige ab.“ „Wer loslässt, hat die Hände frei.“ „Loslassen ist Kopfsache.“ Das klingt immer so einfach, aber das ist es nicht. Deshalb habe ich den Prozess für diese Challenge in sechs Etappen aufgeteilt:

  1. Dem Sand im Getriebe auf die Spur kommen.
  2. Den richtigen Moment des Loslassens erkennen.
  3. Hindernisse überwinden lernen.
  4. Vertrauen in die neue Lösung gewinnen.
  5. Akzeptieren, was war.
  6. Deiner Entscheidung Rückenwind geben.

Unterstützende Ressourcen

Zu jeder Etappe bekommst du einen Impuls mit Beispiel und eine praktische Aufgabe. Plane dir dafür am besten 30 Minuten pro Tag ein: 15 Minuten am Morgen und 15 Minuten am Abend. Morgens liest du dir alles durch und machst dir erste Notizen. Abends schließt du dann die Aufgabe ab. So können die Fragen und Antworten tagsüber in deinem Hinterkopf ungestört spazieren gehen.

Im Forum „Challenge“ kannst du deine Aha-Momente und Fragen an mich loswerden.

Bereit?

>> Als Trailmitglied kannst du unbegrenzt auf diesen und alle anderen Trails zugreifen – und in deinem eigenen Tempo durcharbeiten. Hier findest du weitere Infos zur Trail-Mitgliedschaft

Rückmeldungen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Kernidee dieses Workshops: Wie du mit der Automation Software “make” das Workflow Automation Prinzip kennen- und anwenden lernst

Kernidee dieses Trails: Wie du auf einem unübersichtlichen Markt deine Einzigartigkeit herausstellst und deine Konkurrenz auf Abstand hältst – sogar wenn es Mitbewerber:innen wie Sand

Das Flywheel ist mehr als nur ein Konzept. Es ist die Energie, mit der du dein Marketin antreibst.

Vom Anziehen bis Begeistern: Das Flywheel-Konzept ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Marketing. Starte deine Erfolgsreise heute.

Weitere Neuigkeiten

Umsatzerfolg ist mehr als nackte Zahlen, er ist wahrhaft vielschichtig. Zitat von Maren